Intermittierendes Fasten – Tag 2

Die Nacht über hatte ich zwar keinen Hunger, aber gut schlafen konnte ich irgendwie auch nicht. Durch das viele trinken musste ich ständig aufs WC 😀

Erstmal eine Runde auf die Waage: Gewicht: 77,4kg / KFA: 14,6% / Wasser: 57,8% / Muskeln: 43,8%

Heute hatte ich ganz normalen „Office-Tag“, sprich ich konnte mein 6-Stunden-Zeitfenster voll ausnutzen zum essen.

Aber fangen wir von vorne an. Heute Morgen nach dem Aufstehen hatte ich gar nicht mal so wirklich Hunger. Der Tag zuvor war echt anstrengend, aber heute – voll in Ordnung. Und ich war total super gelaunt, echt gut drauf!

Bis 12 Uhr war es relativ easy – ich hatte eh sehr viel im Büro zu tun (und dadurch Ablenkung) und habe bis dahin nur zwei Kaffee, einen Tee und viel Wasser getrunken.

Dann: Essenszeit! Ein Protein-Shake mit Milch, eine Energiebombe (Seitenbacher), ein ganzer Quark (500g) mit Kirschen und ein Apfel waren der Anfang.

Gegen 14 Uhr gab es einen leckeren Wrap mit Pute, Gemüse und Cocosmilch-Dressing … und um 17:30 gleich noch einen, diesmal mit Hähnchen, Gemüse und BBQ-Dressing.

Diese Wraps waren von Pokkez – die sind sehr groß, gar nicht mal teuer, super lecker und machen echt satt. Sehr zu empfehlen!

Was ich irgendwie witzig fand: mit jedem Bissen hat meine Haut ein wenig gekribbelt – lustig wie der Körper so reagiert. Es war also der reine Genuss, etwas zu essen! 😀

Ich war und bin noch immer pappsatt von dem Essen. Und das Training lief auch ohne Probleme (mal von der Hitze abgesehen).

Es wird, es wird. Bin gespannt auf den nächsten Tag! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.